Tullnaufest zum Auftakt der Sanierungsarbeiten am 13.09.2014

Titel zum Tullnaufest

… die Vöglein schlafen
ein Flüstern nur, du hörst es kaum
Der Abend naht, nun senkt sich nieder
auf die Natur ein süßer Traum

Heinrich Pfeil – 1879

Ja, still ruhte nicht nur der See, sondern jahrelang auch die Stadt Nürnberg und ihr Servicebetrieb öffentlicher Raum in Bezug auf Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen des kleinen Juwels ”Tullnaupark” an der Ostendstraße in Nürnberg.

Es fehlten so lange kleines Geld und Interesse für kleine Reparaturen, bis die Schäden so groß geworden waren, dass klar war, dass der Erhalt der Anlage nun nur noch mit richtig viel Geld zu stemmen sein würde. Und der Jammer war groß.

Bis dann – nein, keine gute Fee, sondern ein Sponsor in Form der nahegelegenen VR-Bank (Volks- und Raiffeisenbank) aufgetan werden konnte, der bereit war einen größeren Betrag zur Anschubfinanzierung zu spenden.

Und um diesen Anschub auch etwas optisch herauszuputzen, beschlossen die Verantwortlichen von SÖR, der Bank und dem Vorstadtverein Wöhrd, sich zusammenzutun und ein kleines Fest zu organisieren.

Um das Elend etwas aufzuhübschen, wurde es in die Abendstunden verlegt, um bei künstlicher Beleuchtung selbst Ruinen und marodes Mauerwerk noch malerisch und attraktiv erscheinen zu lassen.

Musikpavillon

Nach einem regnerisch-trüben Tag hat es doch noch aufgehellt. Mit einer Band werden die ersten Besucher angelockt und unterhalten.

Redner Höfler, SÖR, Riedel, Kämmerer, Direktor VR-Bank

Vorstellung des Projekts und seiner Probleme durch die Verantwortlichen.
Ronald Höfler, Kaufmännischer Werkleiter von SÖR, Harald Riedel, Stadtkämmerer, Dirk Helmbrecht, VR-Bank (Sponsor)

Bild oben (untere Hälfte) Mitte, (von links) Stadträte Sebastian Brehm und Max Höffkes, CSU und der Vorsitzende des Vorstadtvereins Wöhrd, Knut Engelbrecht. – Selbstverständlich waren auch noch Vertreter anderer politischer Richtungen anwesend, die Genannten waren jedoch die einzigen, die der Verfasser so auf Anhieb erkannt hat.
Ich bitte alle Anderen, die von mir unerkannt ihr Interesse bekundet haben, ausdrücklich um Verzeihung!!!

Montage 04 Auf der anderen Seite vom See

Mit dem schwindenden Tageslicht wird die Beleuchtung zugeschaltet.

Montage 3A Beleuchtung

Montage 04 Gruppenführung

Die Erläuterungen zur Geschichte der Anlage und zum Sanierungskonzept stoßen auf reges Interesse.

Montage 05 Am Imbißstand Vorstadtverein Wöhrd

Ehrenamtliche Helfer des Vorstadtvereins Wöhrd sorgen am Imbißstand für das leibliche Wohl der Besucher.

Montage 06

Montage 5B

Montage 08

Es ist wirklich ein stimmungsvoller Abend in der Tullnau geworden.

Es hat sich gelohnt vorbei zu schauen! – Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren!

Montage 09B Schlußbild VR-Bank